DOZENT.INNEN

Profitiere von den Besten

Tuba

Johann

Schiestl

Motto

Heig’n muass ma wonns sche is!

Kurz gefragt

Liebste Zeit zum Üben?
7:00 Uhr oder 21:00 Uhr

Wenn du mit einer Person deiner Wahl ein Duett spielen könntest, wer wäre es?
Hias Mayer

Wenn dein Leben ein Musikstück wäre, welches wäre es?
Polka furioso

Johann Schiestl
Kurzbiografie

Johann Schiestl wurde 1979 in Vöcklabruck (ÖO) geboren. Er erhielt im Alter von 10 Jahren seinen ersten Tubaunterricht zunächst beim ehemaligen Kapellmeister des Musikvereins Gampern und wechselte zwei Jahre später an die Landesmusikschule Vöcklabruck.

Nach seiner HTL-Matura und seinem abgeleisteten Präsenzdienst bei der Gardemusik Wien begann er sein Konzertfachstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Herr Prof. Nikolaus Schafferer. Wenige Jahre später inskribierte er auch das Instrumentalpädagogikstudium, welches er im Jahr 2006 mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss. Im Juni 2008 beendet er sein Konzertfachstudium an der Musikuniversität Wien mit Auszeichnung. 2012 folgt ein außerordentliches Studium an der Anton Bruckner Privatuniversität bei Wilfried Brandstötter.

Zahlreiche Substitutentätigkeiten in verschiedenen Orchestern (Wiener Symphoniker, Volksoper Wien, Bühnenorchester der Wiener Staatsoper, Tonkünstlerorchester, österreichisch-ungarische Haydnphilharmonie, Kammeroper Wien, Sinfonietta Baden, Wiener Kammerorchester, Kammerphilharmonie Wien, Konzertverein, …) folgten. Auch die Teilnahme an diversen Festspielen, unter anderem bei den Tiroler Festspielen Erl, den Bregenzer Festspielen sowie Konzertreisen in Europa und Asien runden sein künstlerisches Schaffen ab. Für die Spielsaison 2009/2010 hatte er einen Vertrag an der Volksoper Wien als Tubist. Weiters ist er Gründungsmitglied der Blaskapelle MaChlast und der WüdaraMusi. Seiner Lehrtätigkeit geht er in den Musikschulen Neulengbach, Sieghartskirchen und Tulln in den Fächern Tuba, Tenorhorn und Ensemble nach.

Projekte

MaChlast, Wüdaramusi, Lehrer an den Musikschulen Tulln, Neulengbach und Sieghartskirchen

Einsatzbereiche

Academy

Programm

Basisprogramm

zusatzangebot