WORKSHOPS

Mitarbeit gefragt

(Volks-)Musiktheorie – I & II

ein Gewinn für die Praxis
Maximale TeilnehmerInnenzahl: 20
Dauer: 110 Minuten
Buchbare Levels
Level 1
Level 2
Ohne Instrument
Ohne Instrument
Anmeldung erforderlich
Anmeldung erforderlich
Im Basispaket enthalten
Im Basispaket enthalten
Termine
Mo. 23.08 2021
14:00
Mi. 25.08 2021
10:00
Fr. 27.08 2021
10:00

Ein, zwei Stündchen im Zeichen der Theorie. Ein Stelldichein mit Johannes Hötzinger von den Innviertler Wadlbeissern und den theoretischen und praktischen Grundlagen rund um die Musik. Das erwartet euch bei diesem Workshop.

Von Dur- und Molltonleitern über Quintenzirkel und Intervallen bis hin zu Drei- und Vierklängen (natürlich mit Umkehrungen), vom Setzen von 3-stimmigen Begleitakkorden über Grund- und Wechselbass und die (volks-)musikalischen Stufen bis hin zum in der Praxis oft gebrauchten und in der Theorie oft vernachlässigtem Transponieren reichen die Inhalte dieses Workshops. Auch auf spezifische Fragen und Themenwünsche der TeilnehmerInnen wird eingegangen … soweit im Wissen des Dozenten vorhanden …

Die perfekte Basis für all jene, die sich vielleicht auch selbst ans Arrangieren wagen wollen, leicht verständlich erklärt und mit Unterlagen und Übungsbeispielen aufbereitet. Ob als erster Einstieg in die Musiktheorie oder als Auffrischung – in diesem Crashkurs könnt ihr Musiktheorie ganz neu oder einfach auch wieder entdecken.

Das Seminar besteht aus zwei verschiedenen und voneinander unabhängigen Kursen mit folgenden Inhalten:

Musiktheorie I – BASIC:

  • Notenlehre Violin- und Bassschlüssel
  • Vorzeichen, Versetzungszeichen, enharmonische Verwechslung
  • Quintenzirkel – Durtonleiter – Durdreiklang
  • Molltonleiter – Molldreiklang
  • Intervalle: Feinbestimmung Schreiben und Erkennen
  • Rhythmus/Notenwerte

Musiktheorie II – ADVANCED:

  • Dreiklangs-Umkehrungen
  • Dominantseptakkorde
  • Die Hauptstufen in der Volksmusik mit Dominantseptakkord und VI. Stufe
  • Transponieren:
    • Einzelne Instrumente richtig transponieren und transponiert lesen
    • Verschiedene Stimmungen zu einem Ensemble „zusammentransponieren“

Weiterführende Angebote zu diesem Seminar sind die Kurse
Gehörbildung 1 (Basic) und 2 (Advanced) und Bass und Begleitung in Theorie und Praxis, in denen dann aufbauend auf die Kursinhalte der (Volks-)Musiktheorie gehört und arrangiert wird.

Johannes Hötzinger ist als Trompeter in zahlreichen Orchestern und Ensembles aktiv, unterrichtet unter anderem Gehörbildung, Klavier, Trompete und Musikerziehung am Musischen BORG Wien, Hegelgasse 12 und leitet diverse Chöre.

Bitte mitbringen:
Bleistift & (Notenlinien-)Block zum Mitschreiben

Location

Haus der Vereine

Mittelschule Kirchberg

Dozent.Innen

Johannes Hötzinger

Flügelhorn, Klavier, Singen

Basisprogramm

zusatzangebot